The Reacting Atmosphere

KurzbeschreibungIntroduction
StartseiteKurzbeschreibungVerbundpartnerAcademyProjekteLehrePressespiegelKontakt

Der Forschungsverbund „The Reacting Atmosphere"

Atmosphärenforscher, Mathematiker und die Wissenschaftler der Schumpeter School of Business and Economics der Universität Wuppertal haben gemeinsam mit dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie, den Atmosphärenforschungsinstituten im Institut für Energie- und Klimaforschung des Forschungszentrums Jülich sowie dem Rheinischen Institut für Umweltforschung an der Universität zu Köln beschlossen, einen Forschungsverbund unter dem Titel „The Reacting Atmosphere – Understanding and Management for Future Generations“ zu gründen.


Hierbei wollen die beteiligten wissenschaftlichen Einrichtungen durch die gemeinsamen Forschungsaktivitäten Synergiepotenziale ausschöpfen und einen wichtigen Beitrag zu den internationalen Forschungsanstrengungen zum Verständnis des Klimawandels leisten.


Das Ziel des geplanten Verbundes ist, die hochkomplexen Regelkreisläufe in der Atmosphäre unter Berücksichtigung aller Einflussfaktoren zu verstehen, wichtige atmosphärische Prozesse zu identifizieren, politische Maßnahmen auf ihre Wechselwirkungen hin zu untersuchen und eine Empfehlungen abzuleiten, wie man in einer sich verändernden Welt zielgerichtet Verbesserungsvorschläge einbringt. Dazu werden herausragende Kompetenzen in der Atmosphärenforschung, aber auch in der Analyse von politischen und sozio-ökonomischen Schlussfolgerungen und deren Umsetzung in geeignete Politikinstrumente zusammengeführt.

Der Forschungsverbund konzentriert sich bei diesem hochkomplexen Thema auf zwei Modellregionen, nämlich auf das Ruhrgebiet, das mittlerweile auf über 50 Jahre Luftqualitätsforschung und Steuerungspolitik zurückblicken kann (Stichwort Innovation City) und andererseits auf asiatische Megacities, deren Emissionen durch den asiatischen Monsun bis in die Stratosphäre eingetragen werden und somit einen direkten Einfluss auf das Klima haben.